19.02.2017

D2 wahrt die weiße Weste in 2017: 3:0 gegen die HTG Bad Homburg

Gleich vorweg: Der Bericht fällt heute etwas kürzer aus, da die Schreiberin nach den 30 vom Trainer verordneten Liegestützen mit brennenden Armen die Tasten kaum mehr runterdrücken kann:-) Zu ungewohnter Zeit ging es für die Damen von Alex Köbler am heutigen Sonntag endlich mal wieder daheim im Riederwald zur Sache. Zu Gast waren die Damen der HTG Bad Homburg, die aktuell den vierten Platz der Tabelle belegen und im Vorfeld ein heißes Tänzchen versprochen hatten. Dies wurde es dank enorm guter Aufschläge und stabiler Verteidigung in den ersten beiden Sätzen nicht. Routiniert setzte die Eintracht immer wieder Akzente im Angriff. Da insbesondere der Block von Franzi Martian und Janine Roszak wie eine Mauer stand, verbuchten die Adlerinnen den ersten Punkt mit 25:16 und 25:18 auf dem Habenkonto. Im dritten Satz wehrten sich die Gäste noch einmal nach Kräften und machten den Damen von Coach Alex Köbler das Leben insbesondere über die Mitte und an der Aufschlaglinie schwer. Beide Teams zogen nahezu punktgleich in die Schlussphase, in der sich Bad Homburg mit 21:23 bereits vorentscheidend abgesetzt zu schien hatte. Doch noch einmal wurde das Adlergefieder gerichtet, gekratzt und auf die Zähne gebissen. Auch das heimische Netz war auf Seite der Eintracht, sodass der Satz mit 25:23 und damit auch insgesamt 3 Punkte gewonnen wurden. In 2017 mit D2 weiterhin erfolgreich sind: Janine Roszak, Franzi Martian, Beatrice Drengwitz, Kristin Küther, Lei Tao, Judith Schneider, Alyssa Fuchs, Sarah Walny, Katharina Keller, Carmen Kühn, Franziska Döring und Alexander Köbler, kräftig unterstützt von Lea Köhler, Nadine Thomas und Birgit Beeker Nächste Woche kommt übrigens der TSV 1860 Hanau 17 Uhr in den Riederwald!

0 Artikel im Warenkorb