10.01.2017

DAMEN I: Rückrundenstart für die Damen der Eintracht!

Letzten Samstag fiel der Startschuss zur Rückrunde in der dritten Liga Süd. Mit viel guter Laune und Motivation machte man sich auf die weite Reise in den Schwarzwald zum TV Villingen. Vor einer tollen Kulisse, mit vielen Zuschauern und einem extra angereisten kleinen Fanblock, ging die Partie pünktlich 19:00 Uhr los.

Rückrundenstart für die Damen der Eintracht!Letzten Samstag fiel der Startschuss zur Rückrunde in der dritten Liga Süd. Mit viel guter Laune und Motivation machte man sich auf die weite Reise in den Schwarzwald zum TV Villingen. Vor einer tollen Kulisse, mit vielen Zuschauern und einem extra angereisten kleinen Fanblock, ging die Partie pünktlich 19:00 Uhr los.Die Adlerinnen eröffneten das Spiel und setzten im Aufschlag um was zuvor angesagt worden war: Druck machen!. Die Gastgeberinnen hatten Probleme im Spielaufbau und mussten sich zusätzlich gegen einen sehr gut positionierten Block durchsetzen. Leider sorgte man selbst dafür das Villingen dann doch noch ins Spiel fand. Mit Abstimmungsproblemen, leichten Fehlern und einer wackligen Annahme musste man den Satz mit 18:25 doch abgeben. Dennoch war klar das da mehr ging und so entwickelte sich ein umkämpfter zweiter Durchgang. Zunächst konnte man mit 3:0 die Führung übernehmen. Wieder stand der Block und der Druck im Aufschlag wurde hochgehalten. Die Villingerinnen versuchten immer wieder ein schnelles Spiel aufzuziehen und ebenfalls viel Druck auszuüben. Es folgte ein ständiger Führungswechsel sodass der Satzausgang offenblieb. Dabei bewies Peter Liepolt, der sich freundlicherweise bereit erklärt hatte die Adlerinnen bei ihrem Auswärtsspiel zu unterstützen, immer wieder ein gutes Händchen beim Wechseln. Die Gäste kämpften um jeden Ball wobei am Ende jedoch wieder Villingen die Oberhand hatte. Knapp, mit 23:25 ging auch Satz zwei verloren.Doch aufgeben kam nicht in Frage!. Entschlossen eröffnete man Durchgang drei und ging schnell mit 7:1 in Führung, wieder waren viel Druck und eine gute Blockarbeit der Grundstein. Diese konnte man auch bis zur Satzmitte halten (13:8). Das Villingen allerdings bis dato nicht umsonst Tabellenzweiter war, zeigte sich an der Aufholjagt die dann startete. Mit schnellen Pässen wurde der Block der Adlerinnen gut beschäftigt und die Abwehr hatte es schwer das auszugleichen. Der eigene Spielaufbau, sowie Abschluss wurde durch viele leichte Fehler noch zusätzlich erschwert. Der Gastgeber glich aus und bis zum Spielende sollte die Führung noch ständig wechseln. Ein spannendes Spiel wurde geboten das nichts für schwache Nerven war. Doch man konnte sich wie so oft nicht selbst belohnen. Zu viele Ungenauigkeiten in der Annahme und Abstimmung sorgten für das 24:26 für den TV Villingen.Am Ende bleibt zu sagen das knapp daneben zwar auch vorbei ist, aber man dennoch mit einem guten Start die Rückrunde angetreten hat. Das Spiel war längst nicht so eindeutig wie es die Tabellensituation zuvor vielleicht hätte vermuten lassen können. Das gibt Mut und Selbstvertrauen für das schon kommenden Samstag steigende Heimspiel gegen den TV Holz. Ein großes Dankeschön an Peter der uns super durch diese Partie begleitet hatte und an Lea aus unserer Damen 2 die uns als Zuspielerin unterstützt hatte! Für die Eintracht: Christina Brunnhuber (Z), Sarah Hense (L), Dela Krsic (AA), Birgit Roloff (D), Theresa Seubert (D), Hanna Turkovic (AA), Melanie Auz (L), Tanita Schlemelch (MB), Susanna Frey (AA), Janina Dehne (MB), Lea Köhler (Z), Peter Liepolt (Co-T) 

0 Artikel im Warenkorb